Info

Interpreten

Pressestimmen

Anfangsseite


EIN STRENGES GLÜCK

„(...) Die poetisch-dichte Fülle erhält durch die Musikvorträge von Delia Stegarescu zusätzliche Lebendigkeit. Mit duftiger Phantasie unterstreicht das Spiel der Pianistin, wie sehr der Komponist die Virtuosität in den Dienst subjektiver Poesie stellte. Sie interpretiert die sensiblen Melodien und ihre plastische Ornamentik mit prägnanten Wendungen. Die eingespielten Mazurken, Klavierwalzer und Präludien stehen in engem Zusammenhang mit den Texten und vertiefen, ja dramatisieren ihre Wirkung. (…) Die Sprecher beschwören die düstere Stimmung in den zugigen Räumen der Kartause von Valdemossa herauf, wo der allein wartende Komponist seiner unruhigen Einbildungskraft ausgeliefert war. In die panischen Visionen Chopins lässt Delia Stegarescu das Regentropfen-Prélude mehrfach nur kurz anklingen, bevor der Zuhörer das Stück ausführlich genießen kann. (…)“

Die Rheinpfalz, 2005