Info

Interpreten

Pressestimmen

Anfangsseite


     
 
Claudia Burckhardt wurde in Basel geboren und studierte am Berner Konservatorium für Musik und Theater. Es folgten u. a. Engagements am Schauspielhaus Bochum, dem Schauspiel Köln und dem Düsseldorfer Schauspielhaus sowie Gastengagements am Schauspiel Stuttgart und dem Schauspiel Köln. Sie arbeitete u. a. mit den Regisseuren Matthias Langhoff, Heiner Müller, Dimiter Gotscheff, Sönke Wortmann, Robert Wilson und Thomas Langhoff. Sie wirkte bei zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit und ist seit 2011/12 festes Mitglied im Berliner Ensemble.
     
Ingo Hülsmann absolvierte ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a. M. Es folgten u. a. Engagements am Schauspielhaus Hamburg, am Wiener Burgtheater, dem Berliner Ensemble, dem Residenztheater München und am Deutschen Theater Berlin. Er arbeitete u. a. mit den Regisseuren Michael Thalheimer, Jürgen Gosch, Nicolas Stemann, Hans Neuenfels und Ruth Berghaus. 2002 erhielt er den Friedrich-Luft- sowie den Nestroy-Preis, 2005 wurde er beim Theaterfestival Polen als Bester Theaterschauspieler mit der Goldenen Maske ausgezeichnet. Er steht für Film und Fernsehen vor der Kamera, wirkte bei zahlreichen Hörspielen mit und führt selbst Regie. Seit der Spielzeit 2012/13 ist er festes Ensemblemitglied der Berliner Schaubühne.
   
         
Eva Meckbach absolvierte ein Schauspielstudium an der UdK Berlin, ist seit 2006 Ensemblemitglied der Berliner Schaubühne und arbeitete u. a. mit den Regisseuren Alvis Hermanis, Michael Thalheimer, Falk Richter und Thomas Ostermeier. Sie wirkte bei Hörbüchern und Radioproduktionen mit und steht für Film und Fernsehen vor der Kamera. Für die Rolle der Erika Roth in „Märtyrer“ von Marius von Mayenburg, wurde sie 2012 beim Internationalen Theaterfestival Stettin als beste Schauspielerin ausgezeichnet.
   
Joachim Nimtz studierte an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Es folgten Engagements u. a. am Staatsschauspiel Dresden, dem Bayerischen Staatsschauspiel München und am Schauspiel Frankfurt a. M. sowie Gastverträge in Hannover, in München und bei den Nibelungenfestspielen in Worms. Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Wolfgang Engel, Leander Haußmann, Claus Peymann und Robert Wilson. Er wirkte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit, u.a. unter der Regie von Andreas Dresen und Christian Petzold. Seit der Spielzeit 2013/14 ist er regelmäßig am Berliner Ensemble zu sehen.