Info

Interpreten

Pressestimmen

Anfangsseite


Katja Kolm. Die gebürtige Salzburgerin studierte an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Es folgten Engagements und Gastspiele u. a. am Schauspielhaus Zürich, der Volksbühne Berlin, den Münchner Kammerspielen und dem Schauspielhaus Wien. Sie tritt regelmäßig u. a. bei der Ruhrtriennale und den Salzburger Festspielen auf und gastiert u. a. beim Festival d’Avignon und dem Festival Tokyo. Sie arbeitet u. a. mit den Regisseuren Karin Henkel, Andreas Kriegenburg, Christiane Pohle und Falk Richter. Mit Inszenierungen von Stefan Pucher und Christoph Marthaler wurde sie mehrfach zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Daneben zahlreiche Lesungen, diverse Hörspiel- und Filmarbeiten.

marco

André Jung wurde 1953 in Luxemburg geboren und studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Engagements führten ihn u. a. nach Brüssel und Frankfurt / Main. Am Theater Basel, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Schauspielhaus Zürich arbeitete er u.a. mit den Regisseuren Hans Hollmann, Christoph Marthaler, Luk Perceval, Stefan Pucher, Falk Richter und Jossi Wieler. Seit 2004 ist er Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. Er wirkt in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit, tritt regelmäßig im Rahmen der Salzburger Festspiele auf und wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.


Ingrid Mülleder wurde in Linz / Oberösterreich geboren und absolvierte ihre Schauspielausbildung in Salzburg. Ihre Bühnenengagements führten sie über Marburg, Esslingen, Coburg, Pforzheim, Krefeld und Hannover schließlich nach Berlin ans Schlossparktheater und die Komödie am Kurfürstendamm. Daneben gehörte sie über mehrere Jahre dem Ensemble der Schlossfestspiele in Ettlingen an. Sie steht für Film und Fernsehen vor der Kamera und ist für Hörspiel- und Hörbuchproduktionen als Sprecherin tätig. Seit 1998 lebt Ingrid Mülleder in Berlin.

andre
ingrid

Marco Wittorf absolvierte seine Schauspielausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Er spielt vor allem in der freien Szene, u. a. HAU, Sophiensaele und Ballhaus OST Berlin, Staatstheater Stuttgart, FFT Düsseldorf, Mousonturm Ffm und Danspaceproject in New York. Am Deutschen Theater Berlin spielte er bei Jürgen Kruse u. Robert Wilson. Neben seiner Arbeit als Sprecher, steht er für Film- und TV-Produktionen vor der Kamera. Mit dem Regisseur Dieter Krockauer (unitedOFFproductions) und der Choreographin Litsa Kiousi verbindet ihn eine mehrjährige Zusammenarbeit. Wittorf lebt in Berlin.